STUDIENPROFIL

Der Studiengang Arbeitsmarkt und Personal stellt sich vor

Der forschungsorientierte Studiengang thematisiert die vielfältigen Aspekte des Arbeitsmarktes, der Arbeitswelt und des Personalwesens aus verschiedenen Perspektiven. Schwerpunkte liegen dabei in der Analyse wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Zusammenhänge, in der Beantwortung arbeitsmarktpolitischer Fragen sowie in der Übertragung wissenschaftlicher Erkenntnisse auf die Praxis.

Charakteristisch ist die stark empirische und interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs, wobei die Vermittlung von fachbezogenen Kompetenzen in mehreren wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen im Mittelpunkt steht.

  • Bewerbungsfrist: Bis zum 31. Mai müssen alle erforderlichen Unterlagen eingereicht sein.
  • Aktuelle Semester- und Vorlesungszeiträume finden Sie hier.
  • Infoveranstaltung: Am 19.01.2022 von 16:30 bis 17:30 Uhr findet eine Infoveranstaltung zum Masterstudiengang Arbeitsmarkt und Personal digital über Zoom statt. Die Einwahldaten finden Sie hier.

Sie erwerben im Rahmen des Masters Arbeitsmarkt und Personal unter anderem folgende Kompetenzen:

  • Analytische Kompetenzen zur Untersuchung wirtschafts- und sozialpolitischer Fragestellungen aus verschiedenen Perspektiven
  • Umfassende Methodenkompetenzen zur eigenständigen Konzeption und Durchführung empirischer Analysen
  • Empirisch fundierte Kenntnisse des Arbeitsmarktes, der Arbeitswelt und des Personaleinsatzes
  • Fachbezogene Kompetenzen in Disziplinen wie Arbeitsmarkt- und Personalökonomie, Arbeitsmarktsoziologie, Organisationspsychologie und Personalmanagement

Der Master in Arbeitsmarkt und Personal qualifiziert Sie für Tätigkeiten in Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung, die den Einsatz empirischer Methoden in Verbindung mit anspruchsvollen analytischen Fähigkeiten fordern. Typische Tätigkeitsfelder im Anschluss an das Studium sind:

  • Wissenschaftliche Weiterqualifikation
  • Forschung
  • Personal- und Organisationsentwicklung in Unternehmen, Organisationen oder Verbänden
  • Wirtschafts- und Politikberatung

Erfahrungsgemäß haben Absolvent:innen des Studiengangs sehr gute Aussichten auf Jobs in folgenden Bereichen: Circa ein Drittel arbeitet anschließend in forschungsnahen Einrichtungen, z.B. dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Wirtschaftsforschungsinstituten wie dem ifo oder iw, Marktforschungsunternehmen wie GfK und Kantar oder im akademischen Bereich auf Doktorandenstellen an Universitäten und Hochschulen. Rund die Hälfte der Absolvent:innen nimmt HR-bezogene Tätigkeiten in mittleren und großen Unternehmen und Organisationen auf, etwa als Personalreferent:in oder im Bereich Personalrecruiting und –entwicklung. Darüber hinaus sind Absolvent:innen im Bereich Consulting und Organisationsentwicklung beschäftigt, z.B. bei renommierten Beratungsfirmen.

Der Master in Arbeitsmarkt und Personal richtet sich an gute bis sehr gute Absolvent:innen von wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Bachelorstudiengängen, die großes Interesse an Fragen des Arbeitsmarktes, der Arbeitswelt und des Personalwesens haben. Aufgrund der stark empirisch orientierten Ausbildung sollten Sie ausgeprägte analytische Fähigkeiten sowie Freude an empirischem Arbeiten, Statistik und Ökonometrie mitbringen.

Hinweis: Sollten Sie ausschließlich Interesse an Personalwirtschaft haben, sollten Sie sich eher für einen entsprechenden Master in Human Resource Management / Personalmanagement / Personalwirtschaft entscheiden.

Studienverlauf

Der Studiengang ist auf vier Semester angelegt, in denen jeweils Module im Umfang von 30 ECTS-Punkten absolviert werden. Der Gesamtumfang der zu absolvierenden Module beträgt also 120 ECTS-Punkte.

Im ersten Semester werden in einem breit angelegten Pflichtbereich die theoretischen und empirischen Grundlagen in mehreren Fachrichtungen gelegt. Im zweiten und dritten Semester können Sie aus einem breiten Angebot verschiedener Module wählen und so je nach Interesse und Berufsziel individuelle Schwerpunkte setzen. Den Abschluss bildet im vierten Semester die Masterarbeit.

 

Im Pflichtbereich des Masters (1. Semester) eignen Sie sich die benötigten Grundlagen an. Aufgrund der Interdisziplinarität des Studiengangs stammen die Grundlagenveranstaltungen aus allen beteiligten Fachrichtungen. Neben Inhalten aus der Arbeitsmarktökonomie und dem Personalmanagement werden auch soziologische und psychologische Aspekte des Arbeitsmarktes (Arbeitsmarktsoziologie) und Personalwesens (Personalpsychologie) beleuchtet. Daneben liegt ein Schwerpunkt auf der ökonometrischen Ausbildung (Ökonometrie sowie Panel and evaluation methods).

Im zweiten Semester absolvieren Sie ein interdisziplinäres Seminar zu aktuellen Fragen der Arbeitswelt und wählen fünf Wahlpflichtmodule (à 5 ECTS). Dafür stehen neun Module zur Verfügung: Institutionen und Organisationen des Arbeitsmarktes, Personnel Economics, Ökonomie der Sozialpolitik, Mikroökonometrie und Maschinelles Lernen, Datenerhebung und Datenstrukturen in der Arbeitsmarktforschung, Change Management, Electronic Human Resources Management, Methoden der Wirtschafts- und Organisationspsychologie, und Multivariate Time Series Analysis.

Im dritten Semester können Sie sich je nach Interesse und Berufsziel für sechs Module (à 5 ECTS) aus den verschiedenen Disziplinen entscheiden. Diese dienen auch zur Vorbereitung der Masterarbeit. Aktuell stehen dafür Module aus folgenden Bereichen zur Auswahl:

  • Im Bereich Arbeitsmarktökonomie werden ein Seminar zur Empirischen Arbeitsmarktforschung und ein Literaturseminar zu aktuellen Fragen der Arbeitsmarktökonomie angeboten.
  • Im Bereich Arbeitsmarktsoziologie stehen ein Seminar zur Arbeitsmarktsoziologie sowie das Seminar Arbeitsmarkt und Haushalt zur Auswahl.
  • Im Bereich Organisationspsychologie können Sie sich in einer Vorlesung und Übung sowie einem Seminar zur Organisationspsychologie vertiefen.
  • Zur Vertiefung im Bereich Wirtschaftspsychologie werden ein Theorie- und ein Projektseminar angeboten.
  • Wenn Sie vertieft den Bereich Makroökonomie studieren möchten, können Sie die Module Macroeconomics: Business Cycles und Labor Markets: A Macroeconomic Perspective belegen.
  • Des Weiteren besteht die Möglichkeit, bis zu zwei Module (à 5 ECTS) frei aus dem sonstigen Angebot des Fachbereichs zu wählen (z.B. Arbeitsrecht oder eine Fremdsprache).
  • Wenn Sie einen Auslandsaufenthalt absolvieren, können Sie zudem bis zu zwei Auslandsmodule (à 5 ECTS) einbringen. Diese speziellen Auslandsmodule stellen sicher, dass auch Auslandsleistungen eingebracht werden können, für die es kein direkt entsprechendes heimisches Studienangebot gibt.

Im vierten Semester können Sie anhand einer eigenen wissenschaftlichen Arbeit Ihre erlernten fachlichen und methodischen Kompetenzen unter Beweis stellen. Dabei haben Sie nicht nur die Möglichkeit Fragestellungen aus verschiedenen Fachrichtungen zu bearbeiten, sondern Sie können sich diesen auch mit unterschiedlichen methodischen Herangehensweisen nähern. Gerne unterstützen Sie die Lehrstühle bei Kooperationen mit Unternehmen und Instituten aus der Region, der Nutzung von externen Datensätzen oder bei eigenen Datenerhebungen.